Tel.: 06897 - 93 92 40 sipgate Online status
Noch kein Mitglied? Jetzt anmelden

Affektive Störungen

Autorin: fallenangel

1. Definition und Erscheinungsformen

Affektive Störungen kennzeichnen sich in erster Linie durch eine krankhafte Veränderung der Stimmung. Hierbei geht die Stimmung entweder stark in die Depression oder in eine sehr gehobene Stimmung, die Manie.

Zu den affektiven Störungen gehören also die Manie, affektive bipolare Störungen wie die Zyklothymie und die Dysthymie und Depressionen in verschiedenen Ausprägungen. Am häufigsten dieser Störungen mit einer Lebenszeitprävalenz (wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, einmal im Leben an dieser Störung zu leiden) von 15-17 % tritt die Depression auf.

Text veröffentlicht mit Genehmigung der Autorin fallenangel.