Tel.: 06897 - 93 92 40
Noch kein Mitglied? Jetzt anmelden

Bücherecke - Sexueller Missbrauch

Willkommen in der Bücherecke. Du findest hier Literatur zu den Themen unserer Homepage.

Die Bücher können über Amazon gekauft werden, der Lichtweg erhält dafür eine Provision.

Vielen Dank für die Unterstützung.

Alles Liebe, Dein Lichtweg-Team


Durch dichte Dornen: Geschichte einer Therapie nach sexueller Gewalt
von Ellen Rachut
Dreißig Jahre lang hatte Ellen Rachut den in der Kindheit erlebten sexuellen Missbrauch verdrängt. Dann beginnt sie, das Unsagbare in Worte zu fassen. Ein Buch, das Mut macht, wieder in ein lebenswertes Leben zurückzufinden.
Empfindsam beschreibt Ellen Rachut den schmerzvollen Prozess der Bewusstwerdung ihres sexuellen Missbrauchs im Rahmen einer Therapie. Sie lässt die Leserin (den Leser) Anteil haben an ihrer Forschungsreise ins eigene Innere, die erschreckende Erlebnisse ans Licht bringt. Sie überwindet innere Blockaden und verdeutlicht den Schrecken eines lang zurückliegenden Missbrauchs in seinem ganzen Ausmaß. Und sie erzählt, wie sie es nach langen und schweren Jahren schafft, sich von ihren Verletzungen zu erholen und ihr Leben selbst zu beherrschen. So stärkt sie Betroffene, schützt nicht Betroffene und verweist die Täter in ihre Schranken.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen



Dieses Buch gibt es auch in unserer Bücherausleihe.



Töchter und Mütter. Über die Schwierigkeiten einer Beziehung.
von Signe Hammer
Nicht alle Frauen werden Mütter, aber alle sind Töchter, und Töchter haben Mütter. Während die Beziehung von Vater und Sohn und Mutter und Sohn schon seit der Antike bevorzugtes Objekt der Literatur und später auch der Wissenschaft ist, wurde die Beziehung Mutter und Tochter vernachlässigt. Dabei ist diese Beziehung für das Leben jeder Frau von vitaler und grundlegender Bedeutung, für die Entwicklung ihrer Persönlichkeit ebenso wie für alle anderen Beziehungen, die sie eingehen wird, und für ihre gesellschaftlichen Erwartungen. Signe Hammer hat Gespräche und Interviews mit mehr als 75 Töchtern, Frauen, Müttern und Großmüttern geführt und deren Erfahrungen mit Ärzten, Psychologen und Feministinnen diskutiert. Ihr engagierter Bericht eröffnet eine Fülle neuer Perspektiven und rechnet ab mit der altvertrauten Anweisung an Töchter: Sei du selbst, aber du bist nichts, wenn du nicht heiratest.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen



Dieses Buch gibt es auch in unserer Bücherausleihe.



Rotkäppchens Schweigen
von Martha Schalleck
Ein Aufklärungskrimi. Mit der nüchternen Sachlichkeit einer Wirtschaftswissenschaftlerin und journalistischer Distanz, aber auch mit der gebotenen Bissigkeit stellt hier eine neue Autorin die gängige Sicht des Problems sexueller Missbrauch radikal in Frage. "Rotkäppchens Schweigen" ist ein unglaublicher Sachbuchkrimi im Milieu der Reichen und Mächtigen, der Geheimdienste und der Wissenschaft und gleichzeitig lang erwartete, intelligente Aufklärung. Ein für Fachleute und Laien gleichermaßen wichtiges Werk mit vielen praktischen Hinweisen und mehreren hundert Quellenangaben, auf dem neusten Stand der Wissenschaft. "Rotkäppchens Schweigen" richtet sich an alle, die beruflich oder privat mit Kindern zu tun haben.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen



Dieses Buch gibt es auch in unserer Bücherausleihe.



Die Narben der Gewalt
von Judith Herman
Dieses Buch ist das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung und praktischer Arbeit mit Opfern sexueller und häuslicher Gewalt. Es spiegelt zudem die vielfältigen Erfahrungen der Autorin mit zahlreichen anderen traumatisierten Patienten wider, vor allem mit Kriegsveteranen und Terroropfern. 2015 fasste Judith Herman die neuesten Forschungen und Entwicklungen zusammen und ergänzte somit ihren Klassiker, der nie an Aktualität verloren hat.
"Das Buch von Judith Herman ist eines der wichtigsten und gleichzeitig lesbarsten Bücher der modernen Traumaforschung. Es sollte in allen universitären Seminaren zum Thema psychische Traumatisierungen zur
Pflichtlektüre gehören." - Dr. Arne Hofmann

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen



Dieses Buch gibt es auch in unserer Bücherausleihe.



Folgen sexueller Gewalt - Verstehen lernen, helfen lernen
von Ellen Rachut, Siegfried Rachut
Ellen und Siegfried Rachut sind dreißig Jahre ein glückliches Paar, als Ellen Rachut sich eines Traumas bewusst wird, das sie ihr Leben lang verdrängt hat: den in der Kindheit erlebten sexuellen Missbrauch. Für beide ist das ein Schock. Doch die Rachuts versuchen, den Missbrauch gemeinsam zu verarbeiten.

Aus ihrer persönlichen Erfahrung heraus haben Ellen und Siegfried Rachut ein Buch geschrieben, das nicht nur Betroffenen, sondern auch deren Umfeld Mut und Kraft gibt. Denn Betroffene und Helfende stehen vor ganz unterschiedlichen Schwierigkeiten. Wenngleich es dafür keine Patentlösungen gibt, ist gegenseitiges Verständnis doch die wichtigste Voraussetzung für die Bewältigung des Traumas.
Bewundernswert offen beschreiben die Rachuts mögliche Folgen sexueller Gewalt und Hilfsmöglichkeiten. Denn Ellen und Siegfried Rachut sind überzeugt: Nicht der sexuelle Missbrauch ist das Tabu, sondern das ›Darüberreden‹.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen



Dieses Buch gibt es auch in unserer Bücherausleihe.



Tatort Kinderseele
von Max H. Friedrich
Dr. Max H. Friedrich, der in seiner fachlichen Reputation wie in seinem menschlichen Engagement weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannt ist, wendet sich in seinem Buch -Tatort Kinderseele- an alle Erwachsenen, die aus privaten oder beruflichen Gründen mit Mißbrauchsopfern zu tun haben. Und das sind leider sehr viele. Denn rein statistisch gesehen, werden 15 bis 20 % aller Kinder bis zum 14. Lebensjahr Opfer von sexuellen Übergriffen.
Dr. Friedrich informiert deshalb über dieses brisante Thema in all seinen psychologischen und rechtlichen Facetten: Betroffene Eltern können hier genauso Rat finden wie Pädagogen, Ärzte und Juristen. Darüber hinaus versucht er, Täterpersönlichkeiten erkennbarer zu machen und damit vorbeugende Hilfe zu leisten. Ein umfangreicher Adressenteil für den gesamten deutschsprachigen Raum macht sein Buch schließlich zu einem unverzichtbaren Handbuch gegen sexuelle Gewalt am Kind.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen



Dieses Buch gibt es auch in unserer Bücherausleihe.



Trotz allem
von Ellen Bass & Laura Davis
Wege zur Selbstheilung Schritt für Schritt weisen die Autorinnen dieses Handbuches aus oftmals aussichtslos erscheinenden Situationen.
Sie stellen den Prozess der Heilung von den Folgen sexuellen Kindesmissbrauchs verständlich dar:
Angefangen vom Zweifeln, ob es wirklich geschehen ist, über die Konfrontation mit Täter und Familie bis zur Veränderung selbst behindernder Verhaltensmuster.
Dieses Buch beschönigt nicht und zeigt doch, dass Frauen die Folgen von sexuellen Kindesmissbrauch bewältigen können jede auf ihre Weise.
Das Standardwerk für Frauen, die sexualisierte Gewalt erfahren haben.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen



Dieses Buch gibt es auch in unserer Bücherausleihe.



Katharsis. Drama einer Familie: Roman
von Reh, Michael
Max führt ein exzessives, schillerndes Leben als erfolgreicher Fotograf in New York – bis er einen Anruf von seiner Schwester erhält. Sein Zwillingsbruder Nikolas hat einen Doppelmord innerhalb der Familie begangen. Die Suche nach dem Motiv führt Max zurück in sein Heimatdorf im Ruhrgebiet. Dort trifft er nicht nur auf seine entfremdete Familie, sondern auch auf eine unsagbare Vergangenheit. Die Wahrheit, die jahrzehntelang verschwiegen wurde, bringt Max nun ans Licht: Kleine Jungen wurden von erwachsenen Frauen missbraucht. Und dort endet das Geflecht aus Geheimnissen und verdrängten Traumata noch lange nicht.
Ein intimer und schonungsloser Blick auf Familien- und Missbrauchsstrukturen.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Gute Nacht, Zuckerpüppchen
von Heidi Hassenmüller
Ab 14 J. Die Geschichte des Mädchens Gaby, das viele Jahre hindurch von ihrem Stiefvater sexuell missbraucht wurde, hat die Autorin selbst durchlebt: Es ist die Geschichte meiner Jugend, die ich nicht hatte.. Ich habe sie für all die Mädchen geschrieben, die in der gleichen auswegslosen Situation sind. Durchbrecht das Schweigen und ruft um Hilfe. Immer wieder, bis man euch hört.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Der unterdrückte Schrei
von Rebecca Neumann
Die achtjährige Rebecca wußte nicht, was mit diesem traurigen alten Mann los war, der doch immer sagte, er sei ihr bester Freund. Und sie wußte auch nicht, was an seinem Verhalten nicht richtig sein sollte. Er mißbrauchte sie, aber sie konnte es nicht einordnen, nicht gewichten. Ihre Gefühle waren zerrissen, völlig zwiespältig, völlig verworren.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Vergiftete Kindheit
von Susan Forward
Susan Forward hat mit ihrem Buch *Vergiftete Kindheit* ein Standardwerk für jeden geschaffen, der sich mit seiner eigenen unschönen Vergangenheit auseinandersetzen möchte.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Ich traue meiner Wahrnehmung
von Heinz-Peter Röhr
Die meisten von sexuellem Mißbrauch Betroffenen reden niemals über das Verbrechen und leiden ein Leben lang unter der entstehenden Isolation. Diese zu durchbrechen ist das Ziel des vorliegenden Buches. Es vermittelt anhand des Märchens "Allerleirauh" in anschaulicher Weise das notwendige Wissen über Entstehung, Verlauf und Heilungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Wenn der Schmerz ein Ende nimmt.
von Sabine Herold
Eine Frau bewältigt den Missbrauch
Karins Erinnerungen an eine unbeschwerte Kindheit liegen weit zurück. An dem Tag, als ihr Vater zurFlasche greift, verdunkeln schwere Wolken ihrem Lebenshorizont. Sie zieht sich immer mehr zurück undschweigt. Sie fühlt sich einsam. Sie hat keine Freunde. Das Leben kommt ihr sinnlos vor. Manchmalscheint der Schlaf die einzige Fluchtmöglichkeit zu sein, um vergessen zu können. Doch da gibt esschreckliche Alpträume, die an ein weiteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit erinnern:Grenzüberschreitungen. Die Gespräche mit einer Seelsorgerin sowie ihr Tagebuch helfen ihr,Vergangenes auszusprechen und anzuschauen. Als Karin erneut erlebt, dass sie missbraucht wird, stehtihr Entschluss fest: Sie will nicht mehr leben. Doch dann greift ein anderer ein ... Eine packendeRomanbiografie über eine Frau, die an der Last der Depression, an Co-Abhängigkeit und dem erlittenenMissbrauch fast zerbricht - und durch den Glauben wieder zu neuem Lebensmut findet.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Die unsichtbare Wunde
von Wayne Kritsberg
Sexueller Missbrauch in der Kindheit.


Das Trauma erkennen und überwinden.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Von der Mutter missbraucht:Frauen und die sexuelle Lust am Kind
von Alexander Markus Homes
Von der Mutter missbraucht - Frauen und die sexuelle Lust am Kind

Ich denke, das Buch will ein Beitrag sein, um Aufklärungsarbeit über sexuellen Missbrauch durch Frauen (insbesondere Mütter) zu leisten.
Es zweifelt auch stark an den bisherigen Statistiken und rüttelt in gleichem Maße an einem Mutterbild, welches sich fälschlicherweise in unserer Gesellschaft verankert hat.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Das Mädchen am Kanal
von Thierry Lenain
Sarah hat sich sehr verändert. Sie hat sich die Haare abgeschnitten und ist ungewohnt verschlossen. Dass mit Sarah etwas nicht stimmt, bemerkt jedoch nur ihre Lehrerin. Und irgendwie kommt ihr das alles bekannt vor: Erinnerungsfetzen steigen ihr ins Bewusstsein. Plötzlich fällt ihr alles wieder ein. Ihr Onkel. Sarahs Zeichenlehrer. Was damals ihr passiert ist und was jetzt Sarah passiert. Ein Geheimnis, das sie teilen.
Eine aufwühlende Geschichte über sexuellen Missbrauch, und doch ein Buch voller Hoffnung.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Nicht allein.
von Christine Striebel
Unterstützung von Betroffenen sexueller Gewalt
Die Ratschläge in diesem Buch kommen von Frauen, die sexuelle Gewalt in der Kindheit erlebt bzw. überlebt haben. Ausgehend von der eigenen Erfahrung und Gesprächen mit Klientinnen zeigt die psychologische Beraterin Christine Striebel, wie Überlebende ihre Situation besser verstehen, sie annehmen und sich auf den Weg der Heilung begeben – und wie FreundInnen und Familie sie dabei unterstützen können. Gemeinsam mit anderen "Weggefährtinnen" vermittelt sie Missbrauchsüberlebenden u.a. Möglichkeiten des Umgangs mit Flashbacks, Panikattacken, Sucht, Schlafstörungen, Scham und Selbstverletzung. Schwerpunkt dieses Ratgebers ist die Selbsthilfe.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Bittere Tränen.
von Petra Pauls
Überlebende von sexuellem Missbrauch brechen ihr Schweigen. Das Bittere Tränen-Projekt entstand im Mai 2002 in Zusammenarbeit mit der Organisation Wildwasser, diversen Selbsthilfegruppen und Therapeuten, die sich mit dem Thema "Sexueller- und körperlicher Missbrauch beschäftigen. Zahlreiche Betroffene schickten uns ihre Manuskripte, ihre Lebensgeschichten und Tagebuchaufzeichnungen, die uns Einblick in die stumme und verzweifelte Seele dieser Menschen vermittelte, die unerkannt unter uns leben. Es entstand ein Buch voller schonungsloser Offenheit, grausamer Realität und ergreifenden Schicksalen. In zahlreichen Gedichten und Kurzgeschichten öffnen sich stille Abgründe, die all den Schmerz herauslassen, den Kinderseelen ertragen mussten.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Papas kleiner Liebling
von Julia Latchem-Smith
Nach außen hin wirkt Julias Familie wie aus einem Bilderbuch. Doch bei einem Blick hinter die Fassade offenbart sich Schreckliches. Denn die kleine Julia wird im Alter von acht bis dreizehn Jahren regelmäßig missbraucht - von ihrem eigenen Vater. Wie kann man mit solchen Erlebnissen weiterleben?

Julia Latchem-Smith erzählt auf offene und ergreifende Weise von den bitteren Geschehnissen ihrer Kindheit und davon, wie sie in den späteren Jahren darum gekämpft hat, sich vom Trauma ihrer Vergangenheit zu lösen - um wieder ein glückliches Leben zu führen.

246 Seiten, Maße: 14 x 21,8 cm, Geb. mit Su.
Weltbild

(Ich selber habe es innerhalb nach 5 Tagen durchgelesen und war sehr erfasst von der Geschichte. Ich konnte sie wirklich verstehen. Super geschrieben. Ich kann es nur weiterempfehlen!)

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Aus Tränen werden Kristalle: Abrechnung einer missbrauchten Seele (Goldegg Gesellschaft)
von Markus Oirer
Sexueller Missbrauch von Kindern ist eines der schlimmsten Verbrechen: Es prägt die Opfer für ihr ganzes Leben. Innerlich erstarrt über das Geschehene, dauert es oft Jahrzehnte, bis die Betroffenen darüber reden können. Manche schaffen es nie.

Dem Autor dieses Buchs ist passiert, was tausenden Kindern zustößt: Er wurde missbraucht – von einem Bekannten – und keiner bemerkte seine kindlichen Hilfeschreie. Erst als Erwachsener bricht alles in ihm auf und er setzt sich mit dem Erlebten auseinander. Seine Anzeige kommt aber zu spät, denn die Verjährungsfrist ist bereits eingetreten.
Doch Markus Oirer gibt nicht auf: Schritt für Schritt kämpft er sich durch seine Vergangenheit, arbeitet sie auf und startet in ein neues Leben.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





MISSBRAUCHT - Wie Opfer fühlen und denken
von Angela Moonlight
Ich war klein, ein Kind noch, die seelischen Grausamkeiten, die körperlichen Übergriffe,. ich habe dies alles überlebt.
Doch habe ich das WIRKLICH? Habe ich überlebt? Ja, irgendwie schon, aber nicht unbeschadet.
Meine Seele ist ein notdürftig gekitteter Scherbenhaufen, der Leim hält, aber nicht immer, ab und an bröselt er,
dann verliert meine Seele die Stabilität, verliere ich den Halt. es braucht nicht viel, einen Schlüsselreiz etwa,
oder die Flut der Erinnerung, ungesteuert reißt sie mich nieder. Ungewollt kommt sie über mich, begräbt mich unter sich,
verschlingt mich, es kommen die alten Bilder hoch, es erfasst mich die Angst, schnürt mir die Luft ab.
Ich möchte das nicht, will stark sein, Dich lieben, mich mögen, für UNS da sein -
und doch - wie oft bin ich dazu nicht in der Lage. BITTE VERSTEHE MICH!!!
Ich war noch sehr klein, als er begann, mich zu betatschen.
Erst habe ich es gar nicht verstanden, doch von Anfang wusste ich, es war falsch.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Lebenslänglich: psst ... wenn nachts der Papa kommt
von Sabrina Tophofen
Kindesmissbrauch ist Mord an einer Kinderseele! Sabrina Tophofen bricht mit dem Tabuthema Kindesmissbrauch ! Aus der Sicht und mit den Worten eines Kindes beschreibt Sabrina Tophofen ihre traumatischen Missbrauchs- und Misshandlungs-Erfahrungen. Ihre Sprache ist authentisch und aufwühlend zugleich. Sie berichtet von dem Gefühl des absoluten Ausgeliefertseins, der ständigen Angst und auch von dem Zwiespalt ihrer Gefühle zwischen dem Urvertrauen zu den Eltern und dem zunehmenden Hass auf genau die, die sie doch eigentlich so liebt. Ihre Geschichte macht betroffen, lässt den Leser oftmals hilflos und auch unendlich wütend zurück. Aufgebrochen werden die Schilderungen ihrer Kindheitserfahrungen durch Reflektionen der Autorin als Erwachsene, also aus der heutigen Sicht. Sie zeigt eindrucksvoll, dass sie zwar durch den Missbrauch ein Lebenslänglich bekommen hat, weil die Erinnerungen immer wieder präsent sind. Aber sie macht auch deutlich, dass sie nicht an diesen Erfahrungen zerbrochen ist, sondern heute, als Mutter von fünf Kindern und einem Pflege-kind, nach zwei Ausbildungen, mit beiden Beinen im Leben und mit großer Präsenz ihre Frau steht. Sabrina Tophofen ist keine, die ein Blatt vor den Mund nimmt. Offen und vehement prangert sie die in weiten Teilen der Bevölkerung verbreitete Un-Kultur des Wegschauens, des Sich-nicht-Einmischens, der mangelnden Zivilcourage an. Ebenso kritisiert sie das in ihren Augen ungerechte Rechtssystem, das oftmals eher den Täter als die Opfer unterstützt. Schließlich macht die Autorin deutlich, dass nicht die Opfer die Schuldigen sind. Vielmehr macht sie allen Betroffenen Mut, dass sie nicht allein sind, dass es Menschen gibt, die ihnen helfen können. So stellt sie abschließend eine Reihe von Einrichtungen vor, an die sich Betroffene wenden können.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Die Heilung meines Traumas: Wie ich mich von den Folgen des sexuellen Missbrauchs befreite
von Christine Striebel
Die Heilung meines Traumas „Die Heilung meines Traumas“ ist die Geschichte der Autorin. Sie war in ihrer Kindheit sexueller Gewalt ausgesetzt und litt sehr unter den Folgen. Das Buch beginnt mit „Eine Tasse Kaffee bitte!“ - einer einfachen Bitte hinter der sich ein beeindruckender Kampf um ein Zurück ins Leben findet. Nach erlittenem Kindesmissbrauchs kämpft sich die Autorin in ein gesundes Leben zurück. Sie beschreibt eindrucksvoll und berührend ihren Weg durch die Tiefen und Höhen einer Traumatherapie. Aus der Dunkelheit des Traumas in das Licht der Heilung. Die Leser dürfen diesen Weg mitgehen, ohne grausame Details, und dennoch schonungslos ehrlich.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen