Tel.: 06897 - 93 92 40
Noch kein Mitglied? Jetzt anmelden

Bücherecke - Erfahrungsberichte

Willkommen in der Bücherecke. Du findest hier Literatur zu den Themen unserer Homepage.

Die Bücher können über Amazon gekauft werden, der Lichtweg erhält dafür eine Provision. Außerdem veröffentlichen wir hier besondere Amazon Angebote.


Gehe auf https://smile.amazon.de/ch/040-140-86019 und Amazon unterstützt Lichtweg.de.

Vielen Dank für die Unterstützung.

Alles Liebe, Dein Lichtweg-Team


Kindermund
von Pola Kinski
Kindermund ist Pola Kinskis Autobiografie ihrer Kindheit und Jugend.
Sie erzählt, wie es war, die Tochter des Enfant terrible des deutschen Films zu sein,
und sie rechnet ab, so unsentimental wie schonungslos: mit einem, für den es als selbstverständlich galt,
sich über alle Grenzen hinwegzusetzen, und der es skrupellos in Kauf nahm, das Leben des eigenen Kindes zu zerstören.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Claire. Protokoll einer Abhängigkeit.
von Claire
Claire ist jung, ein Kind noch, als sie ihm, dem Metzger, begegnet. Eine Begegnung mit fatalen Folgen: aus dem körperlichen Missbrauch entwickelt sich eine Abhängigkeit, die Claire beinahe das Leben kostet. Erst als sie erkennt, dass sie die Vergangenheit nicht ändern kann und die Verantwortung für ihr Leben in die eigenen Hände nehmen muss, gelingt es ihr allmählich, Vertrauen zu fassen und echte Beziehungen einzugehen. Claires Geschichte ist ein Protokoll einer Abhängigkeit, zugleich ist es ein berührendes Dokument wahrer, verbindlicher Freundschaft. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Pünktlich zur Vorweihnachtszeit bietet Amazon Music Unlimited seinen Kunden ein besonderes Angebot:
3 Monate Amazon Music Unlimited für einmalig 0,99 EUR. Alle Amazon Kunden, die Amazon Music Unlimited noch nicht genutzt haben, können jetzt eine dreimonatige Mitgliedschaft für nur 0,99 EUR abschließen.


Wenn das Schweigen bricht.
von Melanie K. & Sabine Herold
Die Geschichte eines Missbrauchs
Die wahre Geschichte einer jungen Frau, die über viele Jahre hinweg sexuell missbraucht und entwürdigt wird. Lange, viel zu lange trägt sie schwer an ihren dunklen "Geheimnissen". Unter Zwang und Drohungen schweigt sie scheinbar ohne Ende - bis sie sich schließlich doch jemandem anvertrauen kann. Es ist die Geschichte eines Kampfes, der alles beinhaltet: körperliche und seelische Verletzungen, Vereinsamung, Ängste, Rebellion, Drogenkonsum, Diebstähle, Leben auf der Straße, Selbstmordversuche, Herumgeschoben-Werden, Missverstanden-Werden, Aggressionen. Aber irgendwann unterwegs auch das, womit sie selbst am wenigsten gerechnet hätte: die Heilung.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Ausgeliefert.
von Jane Elliott
Wie ich die Hölle meiner Kindheit überlebte
Misshandelt, gequält, missbraucht: Der erschütternde Bericht einer jungen Frau über ihre gestohlene Kindheit

Jane Elliott war vier Jahre alt, als ihr Stiefvater begann, sie zu quälen, zu misshandeln und schließlich sexuell zu missbrauchen. 17 Jahre lang war sie der Brutalität dieses Mannes ausgeliefert, ohne dass ihre Mutter, ihre Brüder, Lehrer, Nachbarn oder Behörden ihr beistehen wollten. Mit 21 Jahren fand sie endlich die Kraft, sich gegen ihren Peiniger zu stellen. Sie verklagte ihren Stiefvater, der schließlich in einem Aufsehen erregenden Prozess zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Ein falscher Traum von Liebe.
von Christine Birkhoff
Der lange Weg aus der Hölle meiner Kindheit
Vom Vater verprügelt, von der Mutter verachtet: Die kleine Christine ist froh, als ihr neuer Stiefvater Jürgen sich als Erster und Einziger auf ihre Seite stellt. Vielleicht gibt es das doch noch: Familienglück. Doch Jürgens Liebe ist nicht das, was sie zu sein scheint. Immer öfter will er mit Christine allein sein, und immer mehr isoliert er sie von ihren Freunden. Als er in seinem neuen Haus ein "Liebesnest" für sie einrichtet, beginnt eine Tortur für das Mädchen, aus deren Klauen sie sich erst zwanzig Jahre später befreien kann. Mit Anfang Dreißig wird sie Polizistin und engagiert sich heute selbst gegen Gewalt und für die Schwachen. Inzwischen lebt sie glücklich mit ihrem Mann und ihrer Tochter zusammen.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





... doch helfen mußte ich mir selbst
von Silvia K.
Silvia ist 16, als sie Opfer eines scheinbar gutbürgerlichen, begüterten, aber sadistischen Ehepaares wird. 15 Monate wird sie in einem fensterlosen Verlies gefangen gehalten und gequält. Es gelingt ihr, diesem Horror zu entfliehe. Doch ihre Leiden nehmen kein Ende: Die Polizei glaubt ihr erst nicht, die Boulevardpresse diffamiert sie und ihr neuer Ehemann verprügelt sie. Aber Silvia verzweifelt nicht, auch wenn sie sich immer selbst helfen muss ...

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Ich wurde sexuell missbraucht
von Norbert Denef
Norbert Denef wurde als Kind über 8 Jahre lang von einem Pfarrer und einem
Kirchenangestellten sexuell missbraucht. Dieser Seelenmord, wie er es
selbst nennt, ließ ihn später in schwere Depressionen fallen. Nach 35
Jahren brach er sein Schweigen und erhielt von der katholischen Kirche als
erstes bekanntes Missbrauchsopfer in Deutschland eine Abfindung in
Höhe von 25.000 Euro, unter einer Bedingung: Er sollte sich verpflichten,
über den Missbrauch weiter zu schweigen, so wie er jahrelang geschwiegen
hatte, aus Angst, Scham und Schuldgefühl.
Doch Norbert Denef hielt sich nicht daran und machte seinen Fall in den
Medien bekannt.
Sein Buch ist Zeugnis vom Leidensweg eines Menschen, der sexuell
missbraucht wurde. Es zeigt, wie zerstörerisch sexueller Missbrauch auf
das gesamte weitere Leben eines Opfers einwirkt. Wie Umwelt und Familie
auf seine Offenbarung reagierten und wie die katholische Kirche mit seinem
Problem umging.
Mit großem Engagement sensibilisiert Norbert Denef die Gesellschaft zu
diesem Thema und motiviert Betroffene, ihr Schweigen zu brechen.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Von der Kirche missbraucht: Meine traumatische Kindheit im Internat der Regensburger Domspatzen und der furchtbare Skandal
von Alexander J. Probst & Daniel Oliver Bachmann
Von der Kirche missbraucht: Meine traumatische Kindheit im Internat der Regensburger Domspatzen und der furchtbare Skandal


Alexander J. Probst erleidet im katholischen Internat der weltberühmten Regensburger Domspatzen das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustoßen kann: Im Alter von nur acht Jahren wird er mehrfach missbraucht. Missbraucht von jenen, die Tugend predigen. Mit in der Verantwortung: Domkapellmeister Georg Ratzinger, Bruder des späteren Papst Benedikt XVI. Erst als sich Alexander mit elf Jahren seinem Vater offenbart, wird er befreit. Lange Jahre unterdrückt er das erlittene Trauma, doch kurz vor seinem 50. Geburtstag bricht er zusammen. Er beschließt, Gerechtigkeit zu fordern. Wieder muss er ein Trauma erleiden – dieses Mal durch Leugnung und Verunglimpfung. Doch Alexander J. Probst gibt nicht auf und zwingt die Kirche an den runden Tisch. Als erstes Opfer enthüllt er in diesem Buch seine komplette Leidensgeschichte mit all ihren Auswirkungen. Schonungslos und aufrüttelnd wirft er Licht auf den ganzen Skandal, der zwischen 1953 und 1992 über 400 junge Leben zerstört hat.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Kinderspiel: wie mein Körper missbraucht und meine Seele gebrochen wurde
von Charlotte Barth
Charlotte ist drei Jahre alt, als sie zum ersten Mal sexuell missbraucht wird. Dann wieder mit elf. Und noch immer mit 12, 13 und 15 Jahren. Was im dunklen Keller eines Bekannten ihrer Eltern beginnt, entwickelt sich über die Jahre zu einem Martyrium der sexuellen und psychischen Gewalt. Ihre Familie bietet Charlotte keinerlei Rückhalt: Der Vater schlägt sie, die Mutter verkuppelt ihre eigene Tochter mit weitaus älteren Jungen, um sie aus dem Haus zu bekommen.
Erst mit 21 hat sie es überstanden, aber der eigentliche Überlebenskampf beginnt erst jetzt. Um ihre seelischen Schmerzen und die Erinnerungen an den Missbrauch zu verdrängen, flüchtet Charlotte in die Magersucht, sie wird medikamentenabhängig, verletzt sich selbst und entwickelt eine ausgeprägte soziale Phobie. Nach mehreren Versuchen, sich das Leben zu nehmen, begibt sie sich schließlich in eine Therapie und wagt damit den ersten Schritt in Richtung Freiheit – die aufgrund zahlreicher Rückschläge jedoch stets unerreichbar scheint.
In KINDERSPIEL verarbeitet die Autorin ihre unfassbare Leidensgeschichte und hat ein erschütterndes Buch über Missbrauch und seine lebenslangen Folgen geschaffen.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Kein Wort zu Mami
von Toni Maguire
Rückentext:

"Kein Wort zu Mami, verstehst du?", sagte er und schüttelte mich leicht." Das ist unser Geheimnis, Antoinette, ist das klar?"
"Ja, Daddy" , flüstere ich. "Ich sage nichts."
Aber ich tat es doch. Ich vertraute meiner Mutter, denn ich liebte sie und ich wusste, dass sie mich liebte. Sie würde dafür sorgen, dass er aufhörte. Aber das tat sie nicht.
Kladdentext:

Antoinette Maguire scheint die besten Voraussetzungen für eine geradezu idyllische Kindheit zu haben. Sie hat ein bescheidenes, aber gemütliches Zuhause auf dem Lande in dem kleinen nordirischen Ort Coleraine, darf Tiere halten und hat eine liebende Mutter und eiinen charmanten Vater - doch hinter der perfekten Fassade ihrer Familie lauert der blanke Horror. Als Antoinette sechs Jahre alt ist, beginnt ihr Vater sie zu missbrauchen und erzwingt ihr Versprechen, dieses "gemeinsame Geheimnis" niemandem zu offenbaren. Als sich Antoinette dann doch ein Herz fasst und die schrecklichen Geschehnisse ihrer Mutter beichtet, in der Hoffnung, dass diese dem Grauen nun ein Ende macht, wird sie bitter enttäuscht. Aus Angst ihren geliebten Mann zu verlieren, duldet sie den Missbrauch ihres Kindes. Traumatische Jahre sexueller und seelischer Qual flogen für das kleine Mädchen, das sich immer mehr in sich zurückzieht und keine Hoffnung auf Hilfe hat.
Als Antoinette mit vierzehn Jahren schwanger wird, wagt sie erstmals, sich jemandem außerhalb der Familie anzuvertrauen. Doch was dann folgt, ist nicht etwa die lang ersehnte Erlösung, sondern eine Fortsetzung ihres Martyriums.
Ein langer Weg liegt vor ihr, bis sie das Trauma ihrer Kindheit aus eigener Kraft überwunden hat.

Aufrüttelnd, bewegend und mit schonungsloser Ehrlichkeit geschrieben.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Wäre ich doch ein Junge geworden
von Katharina Schumann
Erfahrungen eines Mißbrauchsopfers

Aus Enttäuschung über die Geburt einer zweiten Tochter statt des heiß ersehnten Sohnes rächt sich der trunksüchtige Vater an seinem Kind. Ein grausamer Prozeß von Unterdrückung und Mißbrauch, von Schuldgefühlen und Verzweiflung beginnt. Aus dem Mädchen wird eine junge Frau, deren Leben körperlich und seelisch stark belastet ist. Erst nach einer tiefen Krise gelingt es ihr, in sich hineinzuhorchen, Gefühle zuzulassen, Glück zu empfinden und die Vergangenheit allmählich zu bewältigen. - Katharina Schumann möchte mit ihrem stilistisch ins Märchenhafte tendierenden Buch anderen Betroffenen zeigen, daß es möglich ist, dem vermeintlichen Teufelskreis zu entrinnen, wenn man sein Leben bewußt in die eigenen Hände nimmt.

Die Autorin, geboren 1948, ist seit 20 Jahren im Öffentlichen Dienst tätig. Nach dem Fall der Mauer arbeitete sie mehrere Monate im östlichen Teil Berlins und sammelte dabei völlig neuartige und wertvolle Erfahrungen. Sie schreibt seit langem Gedichte und arbeitet derzeit an einem neuen Buch.


Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Flüsterkind - Dein Mann hat mich missbraucht. Ein Brief an meine Mutter
von Mona Michaelsen
Flüsterkind - Dein Mann hat mich missbraucht. Ein Brief an meine Mutter

Als sie fünf ist, wird Mona zum ersten Mal von ihrem Stiefvater missbraucht. Jahrelang fügt sie sich seinen Drohungen und erduldet ihr Martyrium in dem Glauben, dass ihr niemand helfen kann. Als sie es nicht mehr aushält, erzählt sie ihrer Mutter von den Dingen, die niemand wissen darf. Die jedoch schenkt ihr kein Gehör und verurteilt sie damit zu einem unentrinnbaren Kreislauf aus Leiden, Angst und Scham. Hilflos muss Mona mitanschauen, wie sich der brutale Stiefvater auch noch an ihrer kleinen Schwester vergeht.

Erst dreißig Jahre später schreibt Mona einen Brief an ihre Mutter. Die wegschaute, die nichts wissen wollte, die den Missbrauch duldete. Endlich erzählt Mona ihr all das, was sie damals nicht sagen durfte. Mit beklemmender Eindringlichkeit konfrontiert sie ihre Mutter mit der schrecklichen Wahrheit. Doch mehr als um die Mutter geht es um Mona selbst: Wort für Wort befreit sie sich von ihrer Vergangenheit.

Flüsterkind ist der ehrliche, schonungslose Bericht einer Betroffenen, der zeigt, dass es mehr als einen Schuldigen gibt, wenn es um Kindesmissbrauch geht: den Täter und diejenigen, die wegschauen und ihn gewähren lassen.

Eine Tochter klagt ihre Mutter an: ein erschütterndes und mutiges Buch!

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Flüsterkinder: Dein Mann hat uns missbraucht – Ein Brief an unsere Mutter Erweiterte Neuausgabe
von Mona Michaelsen & Ulla Michaelsen
DIE ERWEITERTE NEUAUSGABE
Die Resonanz auf diesen Brief, der im März 2010 unter dem Titel Flüsterkind als Buch erschien und wochenlang auf der SPIEGEL-Bestseller-
liste stand, war enorm. Mona Michaelsen erhielt unzählige Briefe von Leserinnen und Lesern, die Anteil an ihrem Schicksal nahmen und ihr Mut zusprachen. In der erweiterten Neuausgabe Flüsterkinder berichtet sie ihnen nun, was nach der Veröffentlichung des Buches passierte, wie sich ihr Leben seitdem verändert hat und was ihre Entscheidung in ihrer Familie ausgelöst hat.
Besonders bewegt hat Mona, dass ihre Schwester Ulla, die dasselbe erleiden musste wie sie, wieder Kontakt zu ihr aufgenommen hat. Nach Jahren des Schweigens hat auch Ulla sich nun entschlossen, endlich über das zu sprechen, was ihr widerfahren ist, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen und wieder ins Leben zurückzufinden. Für die erweiterte Neuausgabe hat Mona die Gespräche zwischen den wiedervereinten Schwestern niedergeschrieben.

DER BRIEF
Als sie fünf ist, wird Mona zum ersten Mal von ihrem Stiefvater missbraucht. Jahrelang erduldet sie ihr Martyrium in dem Glauben, dass ihr niemand helfen kann. Als sie es nicht mehr aushält, erzählt sie ihrer Mutter davon. Die jedoch schenkt ihr kein Gehör und verurteilt sie damit zu einem Leben voller Leiden, Angst und Scham. Zudem muss Mona hilflos mitanschauen, wie sich der brutale Stiefvater auch noch an ihrer kleinen Schwester Ulla vergeht.
Erst 30 Jahre später schreibt Mona einen Brief an ihre Mutter. Die wegschaute, die nichts wissen wollte, die den Missbrauch duldete. Mit beklemmender Eindringlichkeit konfrontiert sie sie mit der schrecklichen Wahrheit. Doch mehr als um die Mutter geht es um Mona selbst: Wort für Wort befreit sie sich von ihrer Vergangenheit.

Mona wurde mit fünf Jahren das erste Mal von ihrem Stiefvater missbraucht. Jahrelang musste sie seine Übergriffe erdulden und auch noch mitanschauen, wie er ihrer kleinen Schwester Ulla dasselbe antat. Heute, mit über 40 Jahren, schreibt Mona einen schonungslos offenen Brief an ihre Mutter, die damals wegschaute. Mit beklemmender Eindringlichkeit erzählt sie ihr alles.
In der erweiterten Neuausgabe Flüsterkinder erzählt Mona, was nach der ersten Veröffentlichung des Briefes passierte. Seitdem hat sie wieder Kontakt zu Ulla, die sich nun ebenfalls entschlossen hat, ihr Schweigen zu brechen. Für die vorliegende Ausgabe hat Mona die Gespräche zwischen den wiedervereinten Schwestern niedergeschrieben.
Mit ihrer Geschichte machen Mona und Ulla Mut und zeigen, dass es nie zu spät ist, sich zu wehren.

»Irma … es widerstrebt mir, Dich Irma zu nennen. Es widerstrebt mir aber noch mehr, Dich Mama zu nennen. Irgendeine Anrede muss ich aber benutzen, sonst fühlst Du Dich am Ende gar nicht angesprochen.
Ich weiß, Du wunderst Dich, nach so vielen Jahren von mir zu hören. Egal, wie viel Zeit inzwischen vergangen ist, ich kann mir ganz genau vorstellen, was für ein Gesicht Du jetzt machst: ›Hmm … was will die denn von mir?‹
Ich sag’s Dir, Irma, endlich aufräumen will ich. Mit meiner Vergangenheit.
Therapien haben nichts gebracht, Verdrängung funktioniert nur zeitweise. Es ist völlig gleichgültig, wie alt ich werde, es wird immer Momente geben, in denen ich mich plötzlich in meiner Kindheit wiederfinde. ES wird mich mein ganzes Leben lang begleiten.
Ich werde es nie vergessen. Und ich werde es nie verzeihen. Wie könnte ich auch vergessen, was er mir angetan hat? Wie könnte ich auch verzeihen, dass Du es ihm erlaubt hast?
Sexueller Kindesmissbrauch, Irma. Lass Dir das auf der Zunge zergehen.«
Mona Michaelsen

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Albtraum ohne Ende?: Eine Geschichte von Missbrauch und Heilung
von Marina S.
Seit sie zwölf ist, wird Marina sexuell missbraucht. Ausgenutzt und hilflos, entwürdigt und im Stich gelassen, zieht sie mit 17 aus, um ihr Leben in den Griff zu bekommen. Doch ihre verzweifelte Suche nach Liebe und Geborgenheit, nach einem sicheren Ort, bleibt unerfüllt. Als schließlich ihre Ehe zu scheitern droht und Marina selbst am Ende ist, begegnet sie Gott. Bei ihm erfährt sie bedingungslose Liebe ... und Heilung für ihre verletzte Seele. Schonungslos schildert Marina S. in diesem Buch den Albtraum, der ihr Leben zerstörte. Und sie erzählt von dem neuen Leben, das sie findet; erfüllt und frei von negativen Gefühlen: Als ihr Mann ihr ihre Untreue vergibt, lernt auch sie, zu vergeben. Eine authentische Geschichte von Missbrauch und Heilung.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen





Meine Tränen sind versiegt
von Damaris Hope
Das Leben der Autorin wird plötzlich von panikartigen Angstzuständen beherrscht.
Folgen traumatischer Kindheits- und Jugenderlebnisse, die sie viele Jahre verdrängt hatte.
Sexueller Missbrauch und Misshandlungen. Entschlossen nimmt sie den Kampf gegen die Angstzustände auf, gestärkt durch den Glauben an Gott, die Liebe zu ihrem Mann und ihren Kindern.

Sie möchte dieses wichtige Thema nicht nur Menschen, die wie sie in eine scheinbar ausweglose Lage geraten sind sowie denen, die mit Betroffenen zu tun haben, Hilfe anbieten, sondern auch der Allgemeinheit einen Einblick in das Leben eines Inzestopfers ermöglichen.

Mehr Informationen bei Amazon anzeigen